NAVIGATION

Zurück

Bühne

„Dragons“ – Tanzchoreografie

Für Eun-Me Ahn sind die Zeiten gerade im Umbruch: Die erste Generation, die zur Jahrtausendwende im Jahr des Drachen geboren wurde, ist nun erwachsen. Die Performerin aus Südkorea stellt sich die Frage, wie einem die Welt wohl erscheinen mag, wenn man 20 Jahre jung ist und die Zukunft noch vor sich liegen hat. Wie mag man sich als Tänzer oder Tänzerin aus Asien fühlen, welchen Platz in der Welt nimmt man ein? Wie kann die Zukunft für den Tanz aussehen, der getragen wird von einer jungen Generation, die mit großer Intensität im Hier und Jetzt lebt und gleichzeitig jahrhundertealte Traditionen bewahren will und soll? Fünf „Drachen“-Geborene aus dem Jahr 2000 wurden mit Eun-Me Ahns Company in Seoul zusammengebracht, und durch die Einzigartigkeit dieser Tänzerpersönlichkeiten ist im Zusammenwirken des neu entstandenen Ensembles ein Feuerwerk einer bildgewaltigen Choreografie entstanden. Mystisch, schillernd, explosiv geht es auf der Bühne zu, wenn sich das Ensemble reizvoll im Spannungsfeld zwischen Tradition und Futuristik, zwischen universellen Motiven und für uns Mitteleuropäer fremden Stilen bewegt – und bewegen tut es sich definitiv sehr viel!

 

Kommentare


WERBUNG